Instrumentalausbildung 2017 - Nachzügler willkommen!

Die Instrumentalausbildung hat begonnen. Einige Schüler entlocken ihren Instrumenten schon die ersten Töne. Um die Ausbildung zu sichern hat der Musikverein kräftig investiert und Instrumente gekauft. Wohlgemerkt: Keine billigen Produkte, denn unsere Schüler sollen mit Spaß lernen - musizieren, nicht reparieren...  und nicht nur 2017, sondern auch in der nächsten Generation!

Nachzügler sind jederzeit gerne willkommen: Kinder im Grundschulalter ab der zweiten Klasse, aber auch Schüler weiterführender Schulen und Erwachsene. Einzige Voraussetzung: Interesse, ein Instrument des Blasorchesters zu erlernen. Besonders gefragt sind Anwärter für die Instrumente Trompete oder 'tiefes Blech' (Tuba, Tenorhorn, etc.).

Informationen erhalten Sie hier: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!...

... oder schauen Sie einfach am Dienstag gegen Abend mal vorbei: 77770 Durbach - Ortsteil Ebersweier, Gartenstraße 3 (im Haus der Vereine)

Jugendorchester auf Tour

Für eine Woche raus aus dem Alltag: Rund 40 junge Musikerinnen und Musiker des Musikvereins Ebersweier verbrachten in den Sommerferien 2016 eine fantastische Woche im Schwarzwald. Ein umgebauter Bauernhof in einem Seitental bei Obersimonswald war das Ziel des Jugendorchesters – fernab vom nächsten Dorf, ohne Handyempfang. „Seit 1989 sind wir jedes Jahr mit unseren jungen Musikerinnen und Musikern eine Woche im Schwarzwald. Diese Jugendfreizeit ist eine Erfolgsgeschichte. Einige sind von Anfang an dabei, zum Beispiel der derzeitige Dirigent des Jugendorchesters, Bernhard Hoffmann. Fast von Beginn dabei auch der Dirigent des Blasorchesters Mathias Katzmann und die Orchestervorsitzende Carina Sutter – Anfang der 90er noch als Kinder, 2016 als Musiklehrer und Betreuer. Wir investieren mit dieser Hüttenwoche in unsere eigene Zukunft, die Kinder sind begeistert. Die Jugendleiter Lea Boschert und Frank Sutter haben zusammen mit dem Jugendrat auch in diesem Jahr einen tollen Job gemacht.“ sagt Hans Peter Huber, Vorsitzender des Musikvereins. Auf dem Programm standen neben Proben, Gehörbildung und Musikunterricht auch Freizeitspaß: Eine Erlebnistour, Simonswälder Badefreuden, eine kleine Olympiade, ein Tonleiterwettbewerb und viele andere gemeinsame Aktivitäten. Natürlich kam auch das traditionelle Lagerfeuer nicht zu kurz. Versorgt wurde die hungrige Gruppe von Daniel Frank, unterstützt von einem fünfköpfigen Team, das alle Hände voll zu tun hatte. Mit einem Konzert für die Eltern endete die Woche – mit der Gewissheit: Der Termin für 2017 steht bereits!

Fotos: Julia Reinbold

Kammermusik-Wettbewerb

Mit "sehr gutem Erfolg" schnitten unsere beiden Trios beim Kammermusikwettbewerb des Blasmusikverbandes Ortenau ab. Die Teilnehmer: Keona Kupfer, Jana Lienert Sophie Heitz (oben). Vanessa Kirn, Felix Kirn, Julia Kirn (unten). Wir gratulieren zu diesem Erfolg.

Seite 1 von 8